Annette bloggt

Mein Weg zu mehr Fairantwortung
weibliche Vorbilder

Henrietta Lacks

28. September 2019

Wenn Dir der Name Henrietta Lacks etwas sagt, bist Du wahrscheinlich Medizinerin. Die unglaubliche Geschichte dieser Frau ist mir beim surfen bei Twitter begegnet, und ich möchte sie Euch heute vorstellen. Henrietta Lacks war eine afroamerikanische Frau und lebte von 1920 bis 1951 in Baltimore, USA. Sie litt an Krebs, und bei einer Untersuchung wurde ihr eine Gewebeprobe aus dem Tumor entnommen. Ohne, dass sie davon wusste wurden daraus die erste unsterbliche menschliche Zelllinie kultiviert. Diese Zellen werden bis heute in der medizinischen Forschung eingesetzt, und heißen HeLa- Zellen (nach ihrem Namen Henrietta Lacks).

Sie lebte unser sehr ärmlichen Verhältnissen, und starb an ihrer Krebserkrankung. Sie erfuhr nie, dass ihr Name, und Zellen ihres Körpers „unsterblich“ wurden. Erstmals 1997 wurde ihr Name öffentlich gewürdigt!

Seit einigen Monaten kommt es bei Twitter immer wieder vor, dass unter dem Hashtag #knowhername Frauen namentlich genannt werden. In manchen Zeitungsartikel heißt es z.B. „eine Wissenschaftlerin fand heraus…“, ohne dass der Name genannt wird. Um weibliche Erfolge zu würdigen gibt es diesen Hashtag, unter dem dann eben die Namen herausgefunden und genannt werden. Das finde ich unterstützendswert!

Die ganze Lebensgeschichte von Henrietta Lacks, die sich wirklich wie ein Roman liest findet ich in Wikipedia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem und der Datenschutzerklärung zu.