Annette bloggt

Mein Weg zu mehr Fairantwortung
Müllvermeidung

weniger Plastikmüll

20. April 2019

Ihr habt ja sicher mitbekommen, dass die EU beschlossen hat, dass Einwegplastik verboten werden soll. Es geht hier ja um Alltagsgegenstände wie Wattestäbchen, Röhrle, Einweggeschirr.

Ich freue mich über das „Einwegplastik Verbot“, auch wenn es erst 2021 umgesetzt wird. Ich hoffe aber auch, dass Hersteller rechtzeitig umstellen und nicht Massen von Lagerbestand im letzten Moment auf den Müll werfen. Dann hätten wir alle nichts gewonnen.

Wusstet ihr aber auch, dass das neue Gesetz auch beinhaltet, dass Hersteller an den Kosten des Aufräumens beteiligt werden müssen? Z.B. könnte die Tabakindustrie eine Abgabe an Gemeinden zahlen müssen, die Zigarettenstummel aufsammeln!

Durch beide Gesetze wird unser Alltag verändert und ich hoffe, dass Müllvermeidung einer noch breiteren Masse wichtig wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem und der Datenschutzerklärung zu.