Annette bloggt

Mein Weg zu mehr Fairantwortung
Allgemein

Plötzlich vegan!

18. Januar 2019

Ich mache mit beim Veganuar (Kunstwort aus Vegan und Januar), und esse somit seit 1.1. keine tierischen Erzeugnisse mehr!

Uff. Jetzt ist es raus…! Was denkt ihr darüber?

Ich mache mir ja schon länger Gedanken über veganes Leben. Hier habe ich ja schon mal darüber geschrieben. Ich esse schon so viele Jahre kein Fleisch mehr, auch aus Tierschutz und Nachhaltigkeitsgründen (hier ein Artikel zum Thema Methangasausstoß von Milchkühen, hier ein Artikel zur Haltungsbedingungen von Bionutztieren), wieso esse ich dann noch Milchprodukte und Eier? Diese Frage stelle ich mir schon länger, aber mal so bisle auf Käse verzichten (wie ich es ja Anfang Dezember versucht habe) funktioniert bei mir einfach nicht. So bin ich halt. Entweder ganz oder gar nicht.

Ende Dezember habe ich dann auf Twitter einen Artikel von Philipp Steuer gelesen, in dem er vom Veganuar geschrieben hat, mit der Aufforderung doch mal im Januar vegan zu leben. Dazu schickt Philipp Tweets, Posts und Emails zum Durchhalten und Rezepte. Und das hat für mich den Ausschlag gegeben. Ich habe spontan beschlossen mitzumachen (Philipp hat übrigens mit ca. 200 Teilnehmern gerechnet, es sind nun mehrere 1000. Allerdings hat er auf allen Kanälen zusammen auch 200.000 Follower!).

Mein Fazit nach der Hälfte des Januars: Es läuft super, und momentan gibt es keinen Grund im Februar damit aufzuhören. Ich habe meine Ernährung umgestellt, und das kochen ist etwas aufwändiger, aber das hab ich gut im Griff. Ich esse morgens unter der Woche jetzt einen Apfel (bisher oft Butterbrezel mit einem Cappuccino), mittags Brot mit veganem Aufstrich und Gemüse (bisher irgendwas fertiges vom Bäcker) und abends koch ich eben. Viele Gerichte wandle ich einfach um, manches koche ich aber für meinen Mann auch extra.

Mit den veganen Zutaten wie Hafermilch, Sojasahne, veganem Käse usw. tu ich mir noch etwas schwer (wie und wo wurde es hergestellt, ist das wirklich gesund…) und versuche nicht zuviel davon zu kaufen/benutzen, sondern anderweitig vegan zu kochen.

Wie ich es mache wenn ich wo eingeladen bin weiß ich noch nicht (wobei ich gestern Abend bei Freunden zum Pizza essen eingeladen war, und einfach meinen Käse mitgenommen habe, was kein Problem war), das muss ich mal noch abwarten. Und wo ich mir auch unsicher bin ist wie ich es auf Auslandsreisen hinbekomme, oder im Urlaub. Allerdings brauch ich ja auch nicht strenger sein wie nötig, und so denke ich, dass ich dann eben auch mal Ausnahmen mache. Mal sehen.

Also, wenn ihr Rezeptideen oder Tipps für veganes Essen habt: Her damit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem und der Datenschutzerklärung zu.