Allgemein

Haarseife

30. Dezember 2018

Endlich habe ich eine Haarseife gefunden! Ich habe im Internet schon öfter von Haarseife gelesen. Sie enthalten keine synthetischen Inhaltsstoffe, sind somit auch ohne Silikon, sehr ergiebig und normalerweise in Karton oder Papier verpackt. Das klingt doch alles gut. Trotzdem habe ich keine Haarseife gefunden. Die Bioläden in der Umgebung hatte keine im Angebot, und bei Drogeriemärkten gab es auch keine. Ich leb halt doch auf dem Land… Der eine Biomarkt hatte dann eine, allerdings in einer Plastikfolie verpackt. Das fand ich dann auch doof. Und dann hab ich bei dm kürzlich diese gefunden. DM hat 2 Sorten Haarseife (oder festes Shampoo, wie sie es nennen) ins Programm genommen.

Die Seife macht einen tollen Schaum, lässt sich super im Haar verteilen und auswaschen und das Haar ist anschließend sehr locker und luftig. Super!

weiterlesen

Heutiges Outfit

festliches Wohlfühloutfit

25. Dezember 2018

Ich finde ja schwarz geht immer. Und mein schwarzes Second Hand Strickkleid lieb ich einfach. Es ist super bequem, und steht mir gut. Es wurde zwar am Rücken schon geflickt, aber das fällt überhaupt nicht auf. Und zusammen mit einer gemusterten Strumpfhose (die ich die letzten 10 Jahre im Schrank vergessen hatte, und die ich letzte Woche wieder entdeckt habe), und hohen Schuhen (Danke Anja!) sieht das Wohlfühlkleid dann gleich chic aus. Wunderbar!

weiterlesen

Allgemein

Heiligabend

24. Dezember 2018

Gott ist die Liebe. Willst Du sie spüren, öffne dein Herz, wie Maria es tat. Vielleicht spürst du dann die Botschaft des Engels: Du bist voll Gnade, der Herr ist mit Dir. Franz Kett

Ich bin froh dem Weihnachtsstress dieses Jahr entflohen zu sein. Blöderweise musste ich trotzdem kurzfristig noch in einen Supermarkt. Die Gänge standen voll mit Spielzeug für Kinder und Erwachsene, von schön verpackten Puppen bis hin zu toll verpackten Cocktail Sets. Und dann natürlich Weihnachtsgebäck und tolle Lebensmittel ohne Ende. Und das so kurz vor Weihnachten. Ich habe mich gefragt: Wer kauft das alles jetzt noch? Und: Was passiert nach Weihnachten mit dem was übrig ist? Der Überfluß, und all das Plastik, in das die Sachen verpackt waren hat mich traurig gemacht. Mehr, mehr, mehr. Die Werbung und der Handel macht uns vor, dass es an Weihnachten nur darum geht.

Letzte Woche habe ich eine Freundin besucht, die ich leider nur selten sehe, und hab ihr meinen selbstgemachten Weihnachtsgruß vorbei gebracht. Im Gespräch erwähnte sie, dass sie nicht mehr bei Facebook ist, denn „das macht mich immer neidisch“. Ich konnte es kaum glauben. Schließlich hat sie oberflächlich betrachtet alles, das man sich wünschen kann: sie ist schlank, blond, hübsch, hat einen guten Geschmack, 4 zuckersüße Wunschkinder, einen akademischen Beruf, einen liebevollen Mann, ein großes Haus… Worauf sollte diese tolle Frau neidisch sein?

Diese zwei Erlebnisse haben mich das Zitat von Franz Kett mit anderen Augen lesen lassen. Wir sollten uns öfter vor Augen führen wie gut es uns geht, und dass wir gesegnet sind. Was braucht es eigentlich mehr?

Der Engel möchte Dich anrühren und spricht zu Dir: Der Herr ist mit Dir.

In diesem Sinne: Gesegnete Weihnachten!

weiterlesen

Allgemein

Wikipedia

21. Dezember 2018

Als ich Kind war hatte ich Meyers Kinderlexikon. Und ich weiß noch, dass ich immer wieder darin gelesen habe. Und in den Artikel gab es dann fett gedruckte Wörter, und da wusste man, dass es mit diesem Begriff auch einen Lexikon Eintrag gibt, den man dann nachschlagen konnte. Ich habe so viele Stunden verbracht während ich mich von Eintrag zu Eintrag gelesen habe.

Und heute gibt es Wikipedia und ich kann mir eine Welt ohne Wikipedia nicht mehr vorstellen. Unzählige Male pro Woche schlag ich etwas nach. Nur heute sehr viel einfacher wie früher mit Meyers Kinderlexikon (fällt mir dann immer wieder so auf).

Wie ich da jetzt grad drauf komme? Ich hab in einem Buch den Begriff gelesen „Tragik der Allmende“, und da ich nicht wusste was das ist habe ich in Wikipedia nachgesehen (es geht darum, dass frei verfügbare aber begrenzte Ressourcen von Übernutzung bedroht sind). In dem Artikel kam der Name Elinor Ostrom vor, und was dabei stand las sich interessant, also las ich den Wikipedia Artikel von ihr (sie ist bislang die einzige Frau, die den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften erhalten hat). Und dann musste ich über mich schmunzeln, weil ich in mein altes Meyers-Kinderlexikon-Muster verfallen bin und hab gedacht „was wäre ich ohne Wikipedia“, und hab dann den Wikipedia Artikel über Wikipedia gelesen (wusstet ihr, dass das W im Logo von Wikipedia in Ländern mit arabischem Alphabet ursprünglich aus zwei zusammen gesetzten V geschrieben wurde?). Und dann ist mir eingefallen, dass ich ja auch mal einen Wikipedia Artikel geschrieben habe (also die erste Fassung), nämlich über Elisabeth Büchle.

Toll! Ich liebe Wikipedia! Und wenn ihr jetzt denkt, dass mir als Kind vielleicht mal Meyers Kinderlexikon auf den Kopf gefallen ist, und ich deswegen so verrücktes Zeug schreibe, dem kann ich sagen: Hier gehts zum Wikipedia Artikel über Meyer! 🙂

weiterlesen

Allgemein

Weihnachtskarten

17. Dezember 2018

„Hurra, ich bin fertig mit Weihnachtskarten schreiben!“

Das habe ich heute gedacht, und mich dann geärgert. Wenn mich die Weihnachtskarten stressen, warum mach ich es dann überhaupt? Weil es mir Spaß macht (auch wenn es am Ende doch immer in Streß ausartet)! Ich kaufe jedes Jahr 30 blanko Karten (also Klappkarten und Umschläge in weihnachtlichen Farben) und „verziere“ sie mit Weihnachtsdeko. Innen rein kommt ein weihnachtlicher Spruch der mir gefällt, und dann gehts eben ans schreiben. Und dabei höre ich wunderbare Weihnachtsmusik (z.B. Feiert Jesus Christmas Edition, oder die Weihnachtslieder CD von Michael Bublé), trinke Tee und freu mich am warmen Ofen. Und das ist dann ja wieder schön.

Ausserdem finde ich, dass in unserer (und meiner) digitalen Welt eine handgeschriebene Karte doch eine nette Abwechslung ist.

Wie macht ihr das? Schreibt ihr auch Karten?

weiterlesen

Allgemein

Hanfverpackung

14. Dezember 2018

Hier hatte ich ja über die Lieferung von Kauf-ein-Schwein erzählt, und darüber, dass ich über die Thermoverpackung unglücklich war. Kauf-ein-Schwein hatte mir auf meine E-Mail geantwortet, dass sie an einer umweltfreundlicheren Verpackung arbeiten.

Nun wurde diese Woche unser Weihnachtsessen geliefert, und ich hab mich sehr gefreut, dass deutlich weniger Plastik verwendet wurde. Die Isolierverpackung war nämlich aus Hanf! Total cool! Bin begeistert (hab Kauf-ein-Schwein gleich ne email geschrieben und mich bedankt)! 🙂

 

weiterlesen